Studienmodul "Musik von Anfang an"

Musik von Anfang an

(ein Kooperationsangebot der HfM Köln mit der Offenen Jazz Haus Schule e.V.)

 Diese Veranstaltung ist ein Modul für die künstlerisch-kreative Unterrichtspraxis in der Bandarbeit und richtet sich in erster Linie an Studierende des FB 6 Jazz/Pop und des FB 5, die es sich je nach gewählter Form mit 2 oder 4 Credits anrechnen lassen können.

Während Studierende des FB 5 hier die einmalige Chance haben sich genreübergreifend und stilistisch offen zu professionalisieren, besteht der Anreiz für Studierende des FB 6 in der Verbindung von künstlerischer Vision mit musikpädagogischen Techniken. In beiden Fällen steht die Begeisterung Musik weiterzugeben und die kreative Selbstbestimmung der eigenen Teilnehmer zu fördern und zu unterstützen im Fokus. So wird Musikvermittlung ein Teil des eigenen künstlerischen und stilistisch unabhängigen Wirkens, was zu einer optimalen Verschmelzung mit starken Synergieeffekten beider Teilbereiche führt.

Eine Teilnahme am Studienmodul bietet Studierenden beider Fachbereiche verschiedene Vorteile:

  • Einblicke in ein großes Feld an möglicher pädagogisch-künstlerischer Berufspraxis mit populärer und experimenteller Musik im gemeinsamen Austausch und der gemeinsamen Reflexion mit den Dozenten – also „Berufspraxis mit Sicherheitsnetz“ –es gibt so viel Raum und unterschiedliche Möglichkeiten des eigenen Ausprobierens und Experimentierens im Praxisfeld
  • Ausprobieren und sehen wie man sich mit den eigenen Stärken und künstlerischen Ansätzen konkret in sehr unterschiedliche pädagogische Kontexte einbringen kann und das gemeinsame, kreative Gestalten von Musik mit den Teilnehmenden zusammen als künstlerischen Prozess erleben kann
  • Gemeinsamer Austausch (etwa Reflexionsveranstaltung) mit den anderen Studierenden über die erlebten Situationen und damit vielfältige Einblicke in die Praxis
  • In den unterschiedlichen Möglichkeiten der Hospitationen und Praktika nicht nur unterschiedliche populäre und experimentelle Stilistiken in ihrer Anwendung zu erleben, sondern durch die unterschiedlichen Dozenten und deren unterschiedliche Schwerpunkte auch vielfältige Herangehensweisen und verschiedene Perspektiven auf das Thema Musikvermittlung in der Praxis zu bekommen
  • Methoden und künstlerische Ansätze in der Praxis zu erleben, die als Startpunkte für eigenes Ausprobieren einen Einstieg in eine berufliche Praxis erleichtern und bereichern können.  

//Möglichkeit 1:   

Orientierung (1 SWS)

Kreditierung:  2cr Vermittlung  

  • • [Samstag, 13.10. 2018 , 10:00 - 16.00 Uhr], Westturm, Eigelsteintorburg  

          

Einführung (Seminar), Dozenten Joscha Oetz / Kurt Fuhrmann (Offene Jazz Haus Schule): Die  Einführung gibt einen Überblick über die Philosophie, den pädagogischen Ansatz (theoretisch und praktisch), die Arbeitsbereiche und die Angebotsformen der OJHS.

  • Schnuppern in der Praxis: 3-4 Hospitationen in verschiedenen Angeboten oder Teilnahme an 1-2 Weiterbildungen (insgesamt ca. 6-8 Stunden): Aus eine Liste der verfügbaren „geöffneten“ Angebote wählen die Teilnehmer für das laufende Semester aus und können nach Voranmeldung hospitieren, also als Beobachter reinschnuppern und sich einen konkreten Eindruck verschaffen
  • • [Samstag, 12. Januar 2019, 10.00 - 14.00 Uhr], Raum 6 Westturm

Feedback / Reflektion / Auswertung (Seminar), Dozenten: Joscha Oetz / Kurt Fuhrmann

//Möglichkeit 2:   

Vertiefung (2 SWS)

Kreditierung: 4 cr Vermittlung (2 wie oben +2 fürs „Praktikum)

Das Vertiefungsangebot verbindet die oben beschriebene Einführung & Auswertung mit Mentoren-begleiteten Praktika im Praxisfeld der Offenen Jazz Haus Schule und beinhaltet daher zusätzlich

  • • ein Praktikum bei einer/einem Dozenten der OJHS mit Lehrauftrag (s. Auswahl unten), d.h. Hospitation, eigener Praxisteil, ca. 16 Stunden /schriftliche Auswertung)

Auswahl der Hospitationen

=> die Einwilligung der jeweiligen Dozenten sollte vorab abgeklärt werden, die der Teilnehmer erst, wenn es so weit ist.

  • • (Experimentelles) Klassenmusizieren (Achim Tang, Ralph Beerkircher, Kurt Fuhrmann)
  • SOB - inklusives Stadtteilorchester (offenes Angebot, soziokulturelle Arbeit / Achim Tang)
  • YoungsterBand, TeenBand (Thorsten Neubert, Anke Hein, Kurt Fuhrmann)
  • Youngster-Instrumentalgruppen (Blechbläser: Stefan Zimmer // Streicher: Paul Bremen // Holzbläser: Georg Wissel, Theresia Philipp // Gitarren: Ralph Beerkircher // Percussion: Nepomuk Clausen)
  • YoungsterJazz (Joscha Oetz), TeenJazz (André Nendza), beides tba
  • MusikLabor (Kreativenensemble, Blockworkshop in den Herbstferien, Axel Lindner & Achim Tang)
  • Composers´Lab (Kompositions- und Arrangementwerkstatt, Blockprojekt Osterferien / André Néndza)
  • KlangKörper - offenes Konzept für Musik & Tanz mit Kindern (Benedetta Reuter & Achim Tang)
  • Geigenraum (offenes Instrumentalkonzept / Axel Lindner)
  • Erwachsenenbands (Angelika Niescier, Till Brandt, Hinrich Franck)
  • Saxophon-Ensemble (Roger Hanschel)
  • VocalGroup (Elke Reiff, Lutz Ewel, Nik Grunwald)
  • Family Sounds (innovatives, intergenerationelles "Community Music"-Projekt, Nick Klapproth)
  • Instrumentalunterricht (nach Absprache mit Mirko Meurer)

Auswahl der Praktika im Wintersemester 2018 / 2019

  • Music_Community_Music (Workshop Achim Tang, 23.- 26.Oktober 2018) s. separate Ausschreibung
  • SOB - inklusives Stadtteilorchester (offenes Angebot, soziokulturelle Arbeit / Achim Tang)
  • YoungsterBand, TeenBand (Thorsten Neubert, Anke Hein, Kurt Fuhrmann)
  • YoungsterJazz (Joscha Oetz)
  • KlangKörper - offenes Konzept für Musik & Tanz mit Kindern (Benedetta Reuter & Achim Tang)
  • Klassenmusizieren (JeKits 1, Kurt Fuhrmann)
  • JeKITS Gesangsangebot (Sonja Mross)
  • Freispiel Bandangebot an weiterführenden Schulen (Joscha Oetz)
  • Geigenraum (Axel Lindner)

Koordination & Ansprechpartner:

In der HfMT :Prof. Dieter Manderscheid (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

in der OJHS: Joscha Oetz (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)