Workshops für Erwachsene

Unsere Workshops richten sich sowohl an professionelle Musiker und Musikpädagogen als auch an ambitionierte Amateure, die sich in speziellen Bereichen der musikalischen Praxis weiterbilden wollen.

Unsere Dozenten sind in ihrem jeweiligen Bereich professionell tätig und verfügen über eine reichhaltige und langjährige Berufserfahrung. Die Workshops finden in der Eigelsteintorburg statt. Ermäßigte Gebühren werden Studenten und Teilnehmern der Offenen Jazz Haus Schule gewährt.

Shona Mbira-Musik

  • ab 4 Teilnehmer

Hierzulande eher wenig bekannt, erfreut sich die Mbira der Shona aus Zimbabwe international wachsender Beliebtheit. Das dreioktavige Instrument besteht aus handgeschmiedeten Klangzungen, die auf einem speziellen Klangbrett montiert sind. Diese werden mit den zwei Daumen und dem rechten Zeigefinger gezupft Die Musik ist zyklisch und kann teils meditativ und teils sehr groovig gespielt werden, je nach Stück und Anlässen. Diese können spirituell, wie das Anrufen der Ahnengeister in sehr energetischen Zeremonien, oder auch ganz profaner, weltlicher Natur, zur Unterhaltung sein. Meist wird die Musik von Gesang und Percussion wie Rasseln, Trommeln und Klatschen begleitet.
Dieser Workshop ist als Einführung in die Spieltechnik der Mbira gedacht und bietet die Möglichkeit, ein traditionelles Stück darauf zu erlernen.
Instrumente für den Workshop sind vor Ort.

Sebastian Pott Lehrbeauftragter an der Musikhochschule Köln für »Afrikanische Ensemblepraxis« und »Afrikanische Trommeltechnik«, trommelt seit seiner frühen Jugend. 1995-2005 in Ghana lebend, lernt er die dortige Musikkultur kennen, parallel dazu studiert er die Mbira-Musik der Shona in Zimbabwe. Zusammenarbeit mit renommierten Musikern wie Mustapha Tettey Addy, Michael Küttner, Chartwell Dutiro und anderen.



Leitung Sebastian Pott
Zeit

So  15.3.2020
10:00 – 15:00

Gebühr 60 € [erm. 50 €]