Zur Startseite

Methoden für einen kreativen Instrumentalunterricht

Sa, 2.3.2024, 09:30-16:00 Uhr

In der Fortbildung werden Ideen, Methoden und praktische Ansätze für kreativen, abwechslungsreichen Instrumentalunterricht vermittelt.

Dabei stehen diese Fragen im Mittelpunkt der Fortbildung:

  • Wie lassen sich musikalisch-technische Inhalte unter Einbeziehung von Improvisation vermitteln?
  • Wie kann man erste Kompositionen anhand einfacher struktureller Bausteine mit Kindern und Jugendlichen gestalten und im Zusammenhang mit dem Instrument nutzen?
  • Wie lassen sich musikalische Vorstellungen und Wünsche der Lernenden in der Praxis umsetzen?
  • Mithilfe welcher Mittel kann man erreichen, dass eine Unterrichtsstunde gut klingt?

Die in der Fortbildung erarbeiteten Konzepte beziehen sich auf Einzel- sowie Gruppen- und Ensembleunterricht und werden je nach Bedarf auf unterschiedliche Instrumentengruppen übertragen.

JeKits-Lehrkräfte können beim Landesverband der Musikschulen in NRW einen Antrag auf Kostenübernahme stellen.

Zum Antrag

Übernachtung

Sollten Sie eine Übernachtung in Köln benötigen, empfehlen wir unser Partnerhotel Urban Loft Cologne, Eigelstein 41, 50668 Köln (fußläufig zwischen Eigelsteintorburg und Hauptbahnof gelegen). Das Hotel bietet unseren Teilnehmer*innen vergünstigte Tarife. Um diese nutzen zu können, klicken Sie bitte auf folgenden Link und geben den Buchungscode C_JAZZ ein.

Urban Loft

Kontakt Anmeldung
Eigelsteintorburg Anmeldung bis Freitag, 16. Freitag 2024 70€ (erm. 50€) Musiker*innen, Instrumentalpädagog*innen, Musikstudent*innen, Leiter*innen von Streich- und Bläserklassen

Inhalte

  • Improvisationskonzepte

  • Komposition im Instrumentalunterricht

  • Klavierbegleitung und Duo-Konzepte für gemeinsames Musizieren im Unterricht

Axel Lindner

1980 in Mönchengladbach geboren, studierte Jazz-Violine an der ArtEZ Hogeschool voor de Kunsten in Arnhem sowie an der Hochschule für Musik und Tanz, Köln. Dabei absolvierte er Studien in Improvisation bei Frank Gratkowski und Paulo Álvares sowie in Musiktheorie und Komposition bei Siegfried Koepf. Seitdem ist er als freischaffender Musiker, Komponist und Musikpädagoge in Köln tätig. Als Violinist und Bratschist verbindet er auf der Basis klassischer Klangvorstellung Rock- und Blues-Einflüsse mit Spieltechniken aus avantgardistischer Moderne und Jazz, sein Spiel ist auf verschiedenen Tonträgern zu hören. Axel Lindner lehrt Violine im Fachbereich Jazz an der HfMT, Köln.