Zur Startseite

Neue Musik und Improvisation im Instrumentalunterricht - Eine Einführung

Sa, 17.9.2022, 11:00-14:00 Uhr

Eine Einführung in Neue Musik, ihre Improvisationsmöglichkeiten und ihr Einsatz im Instrumentalunterricht

Wie kann Neue Musik notiert werden? Wie wird komponiert, umgesetzt und improvisiert? Und wie können die Prinzipien und Methoden der Neuen Musik im Instrumentalunterricht eingesetzt werden?

Zu dieser Fortbildung sind insbesondere Musikpädagog*innen eingeladen, die keine oder wenig Erfahrung mit Improvisation haben. Gemeinsam wird Musik geschrieben, erarbeitet und mit den eigenen Instrumenten gespielt. Anschließend wird im Austausch miteinander reflektiert, wie Neue Musik und Improvisation im Instrumentalunterricht eingesetzt werden können.

Eine Fortbildung im Rahmen des Musikschulnetzwerks "JIP" (Jazz, Improvisation, Pop). Die Teilnahme ist für Dozierende der Netzwerkmusikschulen kostenfrei.

Kontakt Anmeldung
Städt. Max-Bruch-Musikschule Bergisch Gladbach Anmeldung bis Freitag, 2. September 2022 40 € (für Dozierende der JIP-Musikschulen kostenfrei) Musikpädagog*innen, Instrumentalpädagog*innen

Inhalte

  • Einführung in Neue Musik und ihre Improvisationsmöglichkeiten

  • Komponieren, Umsetzen und Improvisieren mit dem eigenen Instrument

  • Austausch und Reflexion mit Bezug zum Instrumentalunterricht

Cécile Dorchêne

Cécile Dorchêne ist Dozentin im Fach Violine an der Städtischen Max-Bruch-Musikschule Bergisch Gladbach und Mitglied des Ensembles "L'Autre mOnde", einem Ensemble für Alte und Neue Musik. Künstlerisch beschäftigt sie sich vorwiegend mit Neuer Musik und vermittelt ihre Kenntnisse in Workshops. Cécile Dorchêne studierte in Paris und in Köln Violine, Solfege und Musikwissenschaft sowie in Frankfurt historische Aufführungspraxis.

Constantin Herzog

Constantin Herzog ist als Bassist in verschiedenen musikalischen Genres aktiv: Neue Musik, Improvisierte Musik, Jazz und Alte Musik auf Kontrabass, E-Bass und Violone. Er stand unter anderem mit T.ON, Peglia Gold, Bassmasse, Multiple Joy(ce) Orchestra, Consord Münster, Ensemble tra i tempi, Ensemble Garage, Ensemble electronic ID, Ensemble musikfabrik, GroBA und Studio Dan auf der Bühne, kann auf zahlreiche Plattenaufnahmen zurückblicken und ist Gründungsmitglied von Impakt-Köln. Er studierte Jazz- und klassischen Kontrabass an den Musikhochschulen in Würzburg und Köln. Constantin Herzog ist als Kontrabasslehrer an der Städtischen Max-Bruch-Musikschule Bergisch Gladbach tätig.