Zur Startseite

Ein kurzer Leitfaden zum Verhalten bei Online-Unterricht.

 

Jazz Haus Online – Sicher für Alle

Im Zuge der Einführung der DSGVO Datenschutzregeln im letzten Jahr hat die Offene Jazz Haus Schule ein Datenschutzkonzept entwickelt, welches sich bis zum heutigen Tag bewährt hat. Im Zuge der jetzigen Situation bekommt die Kommunikation über digitale Medien eine weitere Dimension. Der Offenen Jazz Haus Schule sind Ihre Privatsphäre und der Schutz Ihrer Daten weiterhin zentrale Anliegen. Unsere Datenschutzerklärung besitzt selbstverständlich weiterhin Gültigkeit.

  • Wenn Teilnehmende mit unseren Dozierenden Online kommunizieren, geht die OJHS davon aus, dass dies im gegenseitigen Einverständnis und eigenverantwortlich geschieht.
  • Auch die Wahl der Online-Kommunikations-Plattform erfolgt in direkter Absprache zwischen Dozierenden und Teilnehmenden.
  • Bei der Teilnahme von minderjährigen Teilnehmern an Online Unterricht geht die OJHS davon aus, dass die Erziehungsberechtigten die Nutzung von digitalen Medien Ihrer Kinder verantwortet.

Die OJHS kann leider nicht eine für alle gültige Empfehlung aussprechen, welche App oder welcher Internet Dienst für den Online Unterricht zu verwenden ist. Die Voraussetzungen, Notwendigkeiten und Kenntnisstände sind von Fall zu Fall sehr unterschiedlich.

Schutzkonzept im digitalen Raum

Wir wollen:

  • eine Erweiterung unseres Schutzkonzepts auch in den Online-Bereich, welcher sich momentan rasant als Neuland erschließt.
  • Absicherung auf beiden Seiten bei Betreten des virtuellen Raumes wie auf Skype oder anderen Video-Konferenz-Tools

Wichtig ist, die potentiellen Schwierigkeiten der Nutzung von Online Plattformen als Treffpunkt/ Raum für Kommunikation mit Kindern transparent zu machen und alle Beteiligten für das Thema zu sensibilisieren.
Regeln:

  • Es wird nicht gefilmt, keine Bilder durch Screenshot (oder anderes) erzeugt. Bild- und Videomaterial wird nicht gespeichert, wird nicht verbreitet.
  • Die Jazzhausschule und ihre Dozierenden gehen davon aus, dass wenn Kinder und Jugendliche Zugang zum virtuellen Raum bekommen, dies im Einverständnis mit den Eltern geschieht.
  • Wir können nicht dafür haften, dass irgendjemand mitschneidet.

Alle Beteiligten sollten sich Gedanken über die Rahmenbedingungen von Online Meetings machen:

  • Wo wird geskypet?
  • Welche Kleidung ist adäquat?
  • Welches sind die Grenzen in Bezug auf Verhaltensweisen und Sprache?
  • Wie verhält man sich?
  • Was gibt man von sich preis in Bild und Wort?
  • Plakatives Beispiel: Nicht im Schlafanzug skypen!

Wir fordern alle auf, den respektvollen, achtsamen und wertschätzenden Umgang miteinander auch und gerade Online zu pflegen. Die Offene Jazz Haus Schule erhebt für sich den Anspruch auch in der Online-Durchführung von pädagogischen Angeboten eine schützende Einrichtung zu sein.

Für mehr Informationen zum sicheren Umgang mit dem Internet: https://www.klicksafe.de/